Märchen Mythen Erzählen

Bedeutung des Logos

Siehe Photoreihe links außen

Dieses Logo ist einer Abbildung auf einer Grabkeramik aus der spätminoischen Bronzezeit auf Kreta entlehnt (zwischen 1400 und 1200 v.u.Z.). Es zeigt eine stilisierte weibliche Figur, die in einer rituellen Geste der Ermächtigung neue Räume zu eröffnen vermag. Schlangenlinien, konzentrische Kreise und das Schachbrettmuster verweisen auf die Kraft der Erneuerung. Die Schlange galt aufgrund ihrer Möglichkeit des "sich häutens" als Unsterblichkeitssymbol und wurde als Bindeglied zwischen den Lebenden (weiß) und Toten (schwarz) angesehen. Sie verkörperte zugleich die Kraft der Vorfahren. 

(Für weitere Informationen zur Kosmologie des "Alten Europa" sei auf die immensen Forschungsarbeiten der litauisch- amerikansichen  Archäologin, Anthropologin und Sprachwissenschaftlerin Prof. Dr. Marija Gimbutas verwiesen.)